RSS

Seminarreflexion

14 Jul

In den Semesterferien erkundigte ich mich im Vorlesungsverzeichnis über das große Angebot der EGL-Seminare. Oftmals stieß ich dabei auf die Begriffe Bildungsstandards, Didaktik und kulturelle Bildung. Da ich in vorherigen Semestern bereits viel zu diesen Themen erfahren habe, entschied ich mich für ein Seminar, in dem ich bis zu diesem Zeitpunkt noch recht wenig Vorwissen besaß. Dennoch empfand ich es für meinen späteren Beruf als Lehrer relevant aktuelle Diskussionen zur Einführung von Web 2.0 im Unterricht zu kennen und nachzuvollziehen. Durch diese Veranstaltung habe ich mir erhofft sowohl einen besseren Überblick über die Webanwendungen zu bekommen, als auch dessen Umsetzung in der konkreten Unterrichtsplanung und -gestaltung integrieren zu können. Um in Zukunft einen schüler- und kompetenzorientierten Unterricht führen zu können, habe ich mir konkrete Anwendungsbeispiele erhofft, um später eigene Ideen in meinen Unterrichtsfächern entwickeln und mit meinen Kommilitonen austauschen zu können.

Für die persönliche Vorbereitung der wöchentlichen Veranstaltungen erledigten die Studenten Hausaufgaben in einem WIKI, führten ein Lerntagebuch in Form eines Weblogs und lösten Aufgaben im VZL. In der Präsenzzeit des Seminars erhielt ich einen neuen umfassenden Eindruck über viele Themen des Web 2.0 und deren Umgang. Durch die theoriegeleiteten Diskussionen und Auseinandersetzungen mit dem Stoff habe ich mir Grundlagenwissen und einen gedanklichen Transfer in die Unterrichtspraxis aneignen können. Die Erstellung und Gestaltung eines Weblogs schien mir persönlich den größten und nachhaltigsten Lernerfolg zu erzielen. Zwar habe ich mir im VZL auch Wissen aneignen können, doch fehlte mir in diesem Zusammenhang der Praxisbezug, indem ich mich selbst mit dem Medium auseinandersetzen konnte. In diesem Online-Lernportal stand also Wissensvermittlung und nicht Könnensvermittlung im Vordergrund.

Neben den kleinen Verbesserungsmöglichkeiten in der Seminarorganisation konnte ich mir in der Veranstaltung ein eigenes Bild über Web 2.0 im Unterricht machen. Dabei schien es mir wichtig, inwiefern ich als angehender Lehrer die erworbenen Kenntnisse in der Praxis umsetzen werde. Ich habe viel Neues erfahren und dazugelernt, dass ich später mit Sicherheit an- und verwenden werde. Mir wurden neue Anregungen und Ideen erschlossen, welche dazu führen, dass ich das erworbene Grundwissen individuell vertiefen und ausbauen werde (z.B. durch spätere Fortbildungen im Beruf und Eigenrecherche).

An all meine Leser: Auch in Zukunft werdet ihr auf diesem Blog Neuigkeiten zum Thema Internet und meinen persönlichen Interessen erfahren.

Viele Grüße vom Groschelking

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Juli 14, 2013 in Lerntagebuch

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
schafscheune

Lehramt, weil ich's besser machen will.

d e c a t h l o n d a v e

education - web - life

sugar cream and berry

Die süße Verführung für "Web 2.007: Im Auftrag Ihrer Universität

dclamoreux

Blog im Rahmen des Seminars "Web 2.0"

koffer zu klein

Ideen zu groß

indigoagenda

Seminar Web 2.0 - Die Zukunft des Unterrichts?

Moderne Medien im Unterricht

Dies ist der Lernblog von Lukas Schmidt

Auf dem Weg zum modernen Lehrer

Seminarübergreifende Portfolios

Rcadian

Web 2.0 Discovering New Media at School

gismoi

Smile! You’re at the best WordPress.com site ever

nanuschki

Seminar Web 2.0

Peter Makes Music

WiSe 2013/14 - Lerntagebuch und Seminarbegleitung

Neue Medien in der Schule

Das Seminar Web 2.0

Blog 20.13

Die Medienwelt & ich

Digital Native Education

webzwopunktnull im Unterricht.

Groschelking

Informationen zum Thema Web 2.0 im Unterricht

Bunter Papagei

Smile with the Papagei

%d Bloggern gefällt das: